Narina

 

 

    Kontakt 

 

          Links

 

                                   

 

 

Diese Seite möchte ich allein meiner treuen Weggefährtin und geliebten Freundin widmen...

Narina von der Bocksleite, geboren am 12.12.2002

danke das es dich gibt...

Der Tag X kommt für uns alle und doch schiebt man diese Gedanken immer weit von sich.

Steht man ihm dann doch gegenüber, will man es nicht wahrhaben.

 Man möchte nicht loslassen und doch bleibt einem keine andere Wahl.

Jede Faser meines Herzens schrie *ich will dich nicht gehen lassen*

Die erste Zeit war ich wie gelähmt... mir war das Herz tränenschwer

und mir war als könne ich nicht mehr atmen.

Es war plötzlich alles so still... in mir und um mich herum...

Du fehlst mir so sehr mein geliebtes Mädchen...

Mir fehlt dein Schnarchen, mit dem du die Räume ausgefüllt hast

 und das mir wie Musik in meinen Ohren war.

Mir fehlt dein Geruch und dein Drei-Fragezeichen-Blick...

Mir fehlt das Kuscheln, deine Wärme, deine weiche Schnute...

Dein vertrauensvoller Blick, dein Lächeln...

es fehlt so vieles, seitdem du nicht mehr da bist...

Du bist für mich immer und überall in meinem Herzen,

denn du bist diejenige mit der ich mich so vollkommen gefühlt habe.

Wenn ich an dich denke, erfüllt sich mein Herz mit Liebe...

Und diese Liebe wird immer währen, denn mit dir ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen...

Ich danke dir für diese wunderschöne Zeit, die ich so gerne nochmal zurück drehen würde.

Ich danke dir, das ich dich auf deinem Weg begleiten durfte.

Ich danke dir für dein Vertrauen und deine Liebe.

Du bleibst mir unvergessen... mein Narinchen...

zum Video bitte auf's Bild klicken

Seelenhunde

Manche sind unvergessen......

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.

Seelenhunde hat sie jemand genannt...

 jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben,

die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.

Nur Hundemenschen können verstehen, wie es ist, einen Hund zu verlieren!

(Verfasser unbekannt)

Die letzten Bilder von meinem Narinchen, aufgenommen am 01.12.2013

Mittlerweile kann ich die Bilder mit einem lachenden und einem weinenden Auge betrachten...

und mit einem Herzen voller Liebe und Dankbarkeit...

Danke Thomas für die Bilder von meinem Mädchen und mir. Man hat viel zu wenige davon...

Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind

oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben.

Man kann seine Augen verschließen und beten, dass sie wiederkehren,

oder man kann seine Augen öffnen und all das sehen, was sie hinterlassen haben.

Das Herz kann leer sein, weil man sie nicht sehen kann,

oder man kann voll Liebe sein, die man mit ihnen geteilt hat.

Man kann sich vom Morgen abwenden und im Gestern leben,

oder man kann morgen glücklich sein, wegen dem Gestern.

Man kann sich erinnern, dass sie gegangen sind,

oder man kann ihr Andenken bewahren und es weiterleben lassen.

Man kann weinen und sich verschließen, leer sein und sich abwenden

oder man kann tun, was sie gewollt hätten:

lächeln, seine Augen öffnen, lieben und weitermachen.

(Verfasser unbekannt)

Alles Gute hinter der Regenbogenbrücke mein geliebtes Mädchen...

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn...

der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben

Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,

bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren

ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...

Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn...

der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.

(Verfasser unbekannt)